Montag, 20. September 2021

Die Tochter / Rose Klay

FESSELND!

Bewertung: ★★★★★



Kathi Markowski lebt mit ihrer 8-jährigen Tochter Lucy in der Nähe von Düsseldorf. In dem kleinen Kaff Lohausen ist Kathi groß geworden und wohnt mit Lucy nun in ihrem Elternhaus. Als Alleinerziehende muss Kathi mit einem kleinen Budget über die Runden kommen und darunter leidet vor allem ihre kleine Tochter. In der Schule wird sie deswegen zur Außenseiterin, vor allem zwei Mädchen haben es auf sie abgesehen. Charlotte und Annabelle, beide aus wohlhabendem Haus, versäumen keine Gelegenheit Lucy bloßzustellen. Eines Tages ist Charlotte spurlos verschwunden. Das ganze Dorf sucht verzweifelt nach der 9-Jährigen. Kathi war die Letzte, die Charlotte gesehen hat und schon bald holt sie nicht nur die Vergangenheit ein, sie muss auch fürchten, dass Lucy schlimmes geschieht.


Samstag, 18. September 2021

Die andere Tochter / Dinah Marte Golch

 WICHTIGES THEMA: ORGANSPENDE!

Bewertung : ★★★★☆



Antonia Petzold räumt gerade die Wohnung einer verstorbenen Person, als der Unfall geschieht. Sie verletzt sich an den Augen und ohne Hornhauttransplantation wird sie erblinden. Sie hat Glück, ein Spender schnell gefunden und ihr Augenlicht kann gerettet werden. Als die Mutter der jungen Spenderin sie kennenlernen möchte, ist Toni Feuer und Flamme. Antonia lernt die Familie Mertens kennen und fühlt sich sofort mit ihnen verbunden. Erst nach und nach erkennt sie, dass sie manipuliert wird und dadurch in Gefahr gerät.


Freitag, 17. September 2021

Freitags- füller 17.9.2021

 Auch heute wünsche ich ein schönes Wochenende mit dem Freitagsfüller, nach einer Idee von Scrapimpulse. Das Wetter ist richtig herbstlich, heute morgen auf dem Arbeitsweg die ersten Nebelschwaden!


1.  Ich bin stolz,  auf meine Kinder. Beide sind tolle, selbstständige junge Erwachsene.

2.  Bei der Arbeit ist definitiv nicht der richtige Platz für  meinen Lesehunger .

3.  Um den Hals trage ich im Winter oft einen Schal.

4. Ab und zu bietet das Leben  zuviel Drama.

5.  Gestern abend bin ich nach Stress bei der Arbeit nur noch ins Bett gefallen .

6.  Astern sind für mich typische Herbstblumen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen freien Abend mit Buch , morgen habe ich geplant, mit meinem Patenkind zur zweiten Impfung zu gehen und die Jahrmesse meines Stiefvaters zu besuchen  und Sonntag möchte ich mal wieder einen freien Tag ohne Planung haben !

Mittwoch, 15. September 2021

Das Flüstern der Puppen / Gunnar Schwarz

 ZU VIEL PRIVATE BELANGE !

Bewertung: ★★★★☆



Kaum bei der neuen Arbeitsstelle begonnen, wird Lena Freyenberg schon mit einem Mordfall konfrontiert. Eine junge Frau wird bei lebendigem Leib, im Garten ihrer Eltern, im Pizzaofen, verbrannt. Als die Eltern von einem Konzert zurückkehren, finden sie ihre Tochter und daneben eine Puppe. Zusammen mit ihrem neuen Partner, Kommissar Henning Gerlach, muss Lena Freyenberg zuerst einen gemeinsamen Nenner in der Zusammenarbeit finden.






Montag, 13. September 2021

Du gehörst uns / JP Delaney

 MEIN KIND, DEIN KIND ?

Bewertung : ★★★★★



Pete und Maddie Riley leben mit ihrem 2-jährigen Sohn Theo in Willesden Green, im Norden von London. Die Rileys sind glücklich, obwohl der kleine Theo sehr anstrengend ist. Als Frühgeburt geboren, hat er seinen Start ins Leben aufgeholt und legt sehr viel Energie an den Tag. Deshalb erschrecken die Rileys auch, als eines Tages ein Mann vor der Türe steht und behauptet, dass Theo und sein Sohn David nach der Geburt auf der Frühchenstation vertauscht worden sind. Miles und seine Frau Lucy Lambert haben stichhaltige Beweise dafür. Sie möchten regelmässig Kontakt mit Theo. Was als Arrangement der beiden Elternpaare beginnt, endet mit einem Albtraum für die Rileys.


Freitag, 10. September 2021

Der unschuldige Mörder / Mattias Edvardsson

 ERMÜDEND !

Bewertung : ★★☆☆☆



Zack Levin bekommt als Journalist in Stockholm die Kündigung und muss wohl oder übel wieder bei seiner Mutter einziehen. Diese drängt ihn, endlich auf eigenen Füssen zu stehen und so sieht sich Zack gezwungen, sich etwas einfallen zu lassen. Er beschließt ein Buch zu schreiben und will dafür ein Verbrechen, das sich vor 12 Jahren ereignet und in das Zack persönlich involviert war, neu aufzurollen. Damals ist der Schriftsteller Leo Stark spurlos verschwunden und einer von Zacks Freunden wurde verdächtigt damit etwas zu tun zu haben. Adrian Mollberg, der mit Zack an der Universität in Lund die Literaturausbildung absolvierte, wurde des Mordes verurteilt.



Die Geschichte handelt zum großen Teil in Literaturkreisen, da immer wieder Passagen in der Vergangenheit, in der die Ausbildung an der Universität in Lund im Mittelpunkt steht, handeln. So stehen Prosa, Gedichte und das Schriftstellermilieu im Zentrum der Erzählung. Es entwickelt sich jedoch in der Studentengruppe auch eine bedrohliche Eigendynamik, die ich lange Zeit nicht einordnen konnte. Leider geht diese bedrohlich Entwicklung bei all dem eher trockenen Studium oft unter. Ich empfand es einfach als langweilig, seitenlang Diskussionen über in der Literaturgruppe geschriebene Gedichte zu lesen.

Aber auch die Gegenwart, in der Zack sein Buch schreibt …. oder soll ich besser sagen, sich ein Viertel des Buches lang, überlegt, ob er es schreiben soll, fand ich ermüdend. Hier haben einzig die trockenen und oft zynischen Dialoge mit seiner Mutter bei mir für Erhellung und Interesse gesorgt.


Zwei Schlüsselfiguren in der Geschichte, die Dozentin Li Karpe und der berühmte und äusserst exzentrische Autor Leo Stark, sind so klischeehaft charakterisiert, dass ich eigentlich immer ahnte, wie ihre Reaktion auf gewisse Handlungen der Literaturgruppe war. Leider hat sich das auch noch immer bestätigt.

Was für eine langatmige und langweilige Story!

Freitags- füller 10.9.2021

Verschiedene Diskussionen / Ereignisse mit Coronaskeptikern im näheren Umfeld haben mich geschlaucht. Schrecklich, wie Menschen nach 18 Monaten Pandemie diese immer noch verleugnen!

Ein schönes Wochenende mit dem Freitagsfüller von Scrapimpulse :


1. In einigen Wochen wird die Situation in den Krankenhäusern, die täglichen Todes und Ansteckungszahlen hoffentlich gesunken sein, bzw sich erholt haben

2. Viele haben den Ernst der Lage immer noch nicht erfasst.

3. Ich möchte mal wissen wie es sich anfühlt, den ganzen Tag lesen zu können.

4.Ich habe keinen Lieblingstee, da ich Tee generell nicht mag.

5. Wenn ich nach rechts schaue sehe ich unseren Kamin, der bald wieder angeheizt wird...da nun die Tage kürzer und ungemütlicher werden..

6. Geniess es.... wo immer du bist.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine zusätzliche Arbeitsschicht, da eine Skeptikerarbeitskollegin meint, sie müsse sich krank schreiben lassen statt wöchentliche Tests , morgen habe ich geplant, bei einem Ausflug mit Menschen mit einer Beeinträchtigung mitzuhelfen  und Sonntag möchte ichmit meiner Mutter ihren Geburtstag feiern !